Blumenkohl-Curry

Gestern gab es mal wieder ein Gericht aus dem Wok. Ein Curry aus Blumenkohl, Karotten, Champignons, Erbsen und Mais.

Für 2 große Portionen:

  • 1 Blumenkohl
  • 2 Karotten
  • ca. 1 Tasse Champignons (frisch oder gefroren)
  • ca. 1 Tasse gefrorene Erbsen
  • 1 Dose Mais
  • 100ml Gemüsebrühe
  • 100ml Sojasahne
  • Curry, Salz, Pfeffer
  • 1 EL Sesamöl

Damit der Blumenkohl schneller fertig ist, habe ich ihn erst kurz im Dampfgarer vorgegart. Dazu zuerst den Blumenkohl in kleine Röschen schneiden. Während der Blumenkohl gart, die Karotten und die Champignons schälen und in feine Scheiben schneiden. Im Wok das Öl erhitzen und das Gemüse hinzugeben und kurz andünsten, dann die Sojasahne und die Gemüsebrühe hinzugeben. Nach einigen Minuten den Blumenkohl dazugeben. Wenn das Gemüse weich ist, das Curry mit den Gewürzen abschmecken. Fertig.

1 Kommentar 30.04.2011

Überbackene Kartoffeln

Noch ein Versuch mit dem Wilmersburger Pizzaschmelz. Diesmal habe ich Kartoffeln halbiert, im Gemüsedämpfer gegart und dann noch für ca.15 min in den Backofen. Leider schmilzt der Pizzaschmelz nicht ganz so gut, wie man es erwarten würde. Dafür ist der Geschmack aber recht gut. Dazu gab es Kräuterbutter und Salat.

Keine Kommentare 30.04.2011

Sellerie-Möhren-Salat mit Erdnüssen

 

Immer Sellerieschnitzel ist ja auch langweilig. Deswegen habe ich diesmal aus meinem Knollensellerie einen Salat gemacht. Sehr lecker, vor allem die knusprigen Erdnüsse….

Für einen großen Salat:

  • 1 Knollensellerie
  • 2 große Karotten
  • 1 Apfel
  • 3 EL gesalzene Erdnüsse
  • 1/2 Zitrone
  • 2-3 EL Himbeeressig
  • 1,5 EL Walnussöl
  • Salz, Pfeffer

Den Knollensellerie, die Karotten und den Apfel schälen und fein raspeln. Den Saft der Zitrone über den Salat träufeln, Essig und Öl hinzugeben. Erdnüsse grob hacken, zum Salat geben und alles mit Salz und Pfeffer würzen. Wer den fruchtigen Geschmack des Himbeeressigs nicht so mag, kann auch ein neutraleres Öl benutzen.

Keine Kommentare 30.04.2011

Gemüsepfanne

Heute gab es mal wieder ein Gericht, das ich früher öfters gemacht habe, nur damals noch mit Sahne und Feta.

Ich habe hier einfach das Gemüse, was ich gerade Zuhause hatte, angedünstet und mit Mandelsahne verfeinert. Man kann das Gemüse nach Belieben variieren, ich habe nicht genau auf die Mengenangaben geachtet, versuche aber mal grob die Zutaten zusammenzustellen.

Für 2-3Personen benötigt man:

  • 1/2 Stange Lauch
  • 500g Brokkoli
  • 1 große Karotte
  • 1 Dose Mais
  • ca. 200g Champignons (frisch oder tiefgefroren)
  • Gemüsebrühe
  • 3-4 EL Mandelsahne
  • 1 EL Öl
  • Salz, Pfeffer, Curry
  • gemischte Kräuter
  • 4 EL Pizzaschmelz

Öl in einer Pfanne erhitzen, den Lauch in feine Ringe schneiden. Brokkoli in kleine Röschen schneiden, Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Champignons waschen und in klein schneiden. Zuerst den Lauch andünsten, dann das übrige Gemüse zugeben. Nach einigen Minuten Gemüsebrühe in die Pfanne geben, bis das Gemüse bedeckt ist. Das Gemüse mit dem Deckel auf der Pfanne garen, bis es durch ist. Am Ende noch würzen, Pizzaschmelz unterrühren, bis er geschmolzen ist. Fertig!
Als Beilage schmeckt Reis, Weißbrot oder auch mal ohne Beilage.

Heute habe ich die Cuisine Mandelsahne ausprobiert. Sie schmeckt blank etwas eigentümlich, in der Gemüsepfanne allerdings ist der Geschmack nicht mehr aufgefallen.

Keine Kommentare 18.04.2011

Entenbrust Filet

Bei uns gab es gestern ein Menü aus Entenbrust-Filet von VeganWonderland, dazu Spargel und Salbeikartoffeln.

Das Filet habe ich nur kurz in der Pfanne von beiden Seiten angebraten.
Den Spargel habe ich in unserem Dampfgarer gegart, die Kartoffeln sind nach diesem Rezept. Dazu gab es Kräuterbutter.

Das Entenbrust-Filet hat mich zunächst überrascht. Es bildet sogar eine richtige Haut. Leider ist mir der “Entengeschmack” ein bisschen zu intensiv. Vielleicht würde es zu einer Gemüsepfanne besser schmecken, wenn der eigentliche Geschmack nicht so sehr im Vordergrund steht.

Keine Kommentare 16.04.2011