Käsespätzle

Endlich wieder Käsespätzle!

Wenn man die Spätzle zuerst selbst machen muss, um dann Käsespätzle zu bekommen, nimmt so eine leckere Mahlzeit doch schnell einige Zeit in Anspruch.
Aber es lohnt sich :)

Für 4 Personen:

  • 400g Mehl
  • 6EL Hartweizengrieß
  • 4EL Öl
  • 1/2TL Salz
  • etwas Muskat, Curry
  • Mineralwasser

Alle Zutaten bis auf das Mineralwasser in eine Schüssel geben, dann solange Mineralwasser dazugeben, bis ein zähflüssiger Teig entstanden ist. Diesen dann für ca. 20 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit einen großen Topf mit Salzwasser und 1EL Öl zum Kochen bringen. Den Teig portionsweise mit dem Spätzlehobel ins Wasser geben. Die Spätzle kurz im Wasser kochen, bis sie an die Oberfläche kommen und dann mit einem Schaumlöffel abschöpfen. Die fertigen Spätzle kurz in kaltem Salzwasser abschrecken und dann abtropfen lassen. Anschließend das gleiche mit der nächsten Portion Spätzle machen.

Für die Käsespätzle:

  • 1 Zwiebel
  • Käsealternative nach Belieben
  • etwas Öl
  • Salz, Pfeffer

Die Zwiebeln klein hacken, Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln hinzugeben und andünsten. Anschließend die fertigen Spätzle in die Pfanne geben und den Käse hinzugeben. Alles gut anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Fertig :)

Ich habe hierfür den Wilmersburger Pizzaschmelz benutzt, im Vergleich zu normalen Käsespätzle war der Käsegeschmack natürlich nicht so intensiv, hat aber trotzdem sehr gut geschmeckt und man hatte auch nicht das Gefühl, dass irgendetwas fehlt. Ich werde aber auf jeden Fall noch ein bisschen mit dem Pizzaschmelz herumexperimentieren ;)

13.04.2011

Bisher keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar: