Rosa Baby

Leider bin ich schon seit einiger Zeit nicht mehr zum bloggen gekommen. Irgendwie kam immer was dazwischen, so viele Geburtstage und Termine….Ich hoffe es wird bald wieder besser :)

Zuerst will ich mein neues Baby vorstellen: Meine rosa KitchenAid.
Ich habe bei Veganpassion den Artikel über den Küchenhelfer gelesen und habe mich direkt wieder von neuem in die KitchenAid verliebt.
Schon länger habe ich über die Anschaffung einer Küchenmaschine nachgedacht, aber ich dachte, es gibt ja schließlich wichtigeres und ein Handrührgerät tut es auch.
Da aber mein Geburtstag vor der Tür stand, habe ich mich dann doch entschieden zu investieren. Und ich bin mir sicher mein neues Schätzchen wird mich nicht mehr verlassen.
Als erstes habe ich mit der kleinen “Rosalie Mia”, wie ich sie getauft habe, Brownies nach meinem Rezept gebacken. Und siehe da, sie werden viel fluffiger als mit einem Handrührgerät.
Wirklich sehr zu empfehlen so ein kleiner Küchenhelfer :)

Keine Kommentare 13.04.2011

Vegan unterwegs

Vor kurzem war ich über ein Wochenende bei meiner lieben Freundin in München zu Besuch. Und wir haben es gewagt: Wir sind in ein veganes Restaurant gegangen.

Vorher kurz informiert, haben wir uns für einen Besuch im Kaede entschieden.

Als Vorspeise gab es einen Avocadosalat, zur Hauptspeise Frühlingsröllchen und “Fleisch” mit Teriyakisoße. Zur Nachspeise Schokotarte und Apfelkuchen.
Von den beiden Kuchen gibt es leider kein Foto. Der war zu schnell weggefuttert ;)

Alles sehr, sehr lecker. Sogar meine nicht-vegane Freundin war sehr begeistert.

Beim nächsten Münchenbesuch werde ich sicherlich wieder dort vorbeischauen und neue Leckereien ausprobieren.

Keine Kommentare 21.03.2011

Spaghetti mit Tomatensoße

Gestern gab es mal wieder einfach Spaghetti mit Tomatensoße. Als Nachspeise die ersten Erdbeeren des Jahres und Soyatoo.

Für 2 Pesonen:

250g Spaghetti

  • 2 große Tomaten
  • 8 getrocknete Tomaten
  • 1 Dose stückige Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 El Öl
  • etwas Weißwein
  • Salz, Pfeffer
  • frischer Basilikum

Die Spaghetti nach Packungsanleitung kochen. Den Knoblauch schälen und klein schneiden, die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Beides in einer Pfanne mit Öl kurz anbraten. Die Tomaten würfeln und die getrockneten Tomaten kleinschneiden. Die frischen Tomaten und die Dosentomaten in die Pfanne geben und andünsten. Den Weißwein dazugeben. Das ganze für einige Minuten köcheln lassen und würzen. Die fertigen Spaghetti in die Pfanne geben und mit der Soße vermischen. Am Ende den frischen Basilikum hinzugeben. Fertig :)

Keine Kommentare 18.02.2011

Polenta mit Pilz-Sahne-Soße

Vorgestern haben ich das erste Mal Polenta gemacht. Dazu gab es eine Pilz-Sahne-Soße. Werde ich wohl in Zukunft öfters mal machen :)

Rezept für 2 Personen:

  • 125g Polenta/Maisgrieß
  • 500ml Wasser
  • 10g Alsan
  • 1/2TL Salz
  • 1EL Öl

Für die Soße:

  • 1 Lauchzwiebel
  • 250g Champignons
  • 1Pkg Sojasahne
  • Salz, Pfeffer

Wasser, Salz und Butter in einem Topf zum Kochen bringen. Polenta mit einem Schneebesen einrühren und bei geringer Hitze unter gelegentlichem Rühren ca 10min quellen lassen. Die fertige Polenta auf einen Teller oder eine Platte streichen. Sobald die Masse erkaltet ist, das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Polenta hineingeben und von beiden Seiten anbraten. Anschließend in Rauten schneiden.
Für die Soße die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden und in einer Pfanne kurz andünsten. Die gewürfelten Champignons dazugeben, kurz mitdünsten und anschließend die Sojasahne hinzugeben. Die Soße köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist, am Ende alles mit Salz und Pfeffer würzen.

Keine Kommentare 18.02.2011

Schoko-Espresso-Kuchen

Früher gab es bei uns Zuhause immer einen super leckeren Schokokuchen, der mit Espresso getränkt war. Leider braucht man für das Originalrezept 5 Eier. Also ist der Kuchen schon lange nichts mehr für mich….Also habe ich einen Schokokuchen gebacken und das Espresso-Zucker-Gemisch über den heißen Kuchen gegeben. Und der Kuchen wurde sehr, sehr lecker und saftig. Njami!

Das Rezept für den Kuchen ist aus dem Buch “Vegan Wondercakes”, ich habe den “liebsten, liebsten Schokokuchen” gebacken.

Für das Espressosirup nimmt man 100ml Espresso und 30g Zucker. Man gibt beides in einen Topf und kocht es so lange ein, bis eine sirupartige Konsistenz entsteht. Der Sirup wird dann über den noch heißen Kuchen gegeben.

Keine Kommentare 18.02.2011